Neubau Ostertor Galerie/Hotel

Projekttyp
Hotel
BGF
12.118 m²
Bauherr
Ostertor Galerie GmbH

Projektbeschreibung

Situation. Das Areal der Ostertor Galerie befindet sich im Anschluss an die historische Altstadt Bad Salzuflens, direkt an der ehemaligen Stadtmauer – am Ostertor.

Im Jahre 2004 wurde mit ersten Entwürfen begonnen, die dann in eine konkrete Planungsphase mündeten. Das gesamte Areal umfasst, nach Zukauf von weiteren Grundstücken, ca. 8.000 qm. Die Devise war, eine dem Stadtteil gerechte Lösung für dieses Areal zu finden. So wurde im Mai 2007 mit dem Bau begonnen und Ende Mai 2008 konnte die Ostertor-Galerie eröffnet werden.

Die Herausforderung lag zum einen in der Einbindung des Volumens in das historische Stadtbild, zum anderen die Integration der unterschiedlichsten Funktionen in einem Gebäudekomplex. So beherbergt die Ostertor Galerie heute auf einer Fläche von ca. 10.650 qm einen Verbrauchermarkt, ein 4* Hotel mit 190 Betten und einer Tiefgarage, ein Tagungszentrum, ein Restaurant, die Stadtbücherei sowie div. Einzelhandelsflächen und Büros.

Architektur. Die entwickelte Kubatur mit zwei parallelen Riegeln ermöglicht eine optimale Belichtung der Hotelzimmer und Büros und umschließt einen großzügigen Innenhof.

Die an diesem Bauvorhaben verwendeten warmen Farbtöne strahlen im Zusammenspiel mit edlen Materialien und Licht Modernität und Behaglichkeit zugleich aus. Das wohl prägendste Material ist der Sandstein der Fassade.

Der charakteristische Baukörper als stadtbildprägendes Objekt soll sich förderlich auf die weitere Entwicklung der Stadt Bad Salzuflen auswirken.

Projektdetails

Adresse
Ostertorstr. 45 – 52, 32108 Bad Salzuflen
Mitarbeit
K. Monke, J. Schroer, M. Fuchs, Y. Kleimann, H. Monke
Bauherr
Ostertor Galerie GmbH
Statik / Bauphysik
BCS – Ingenieure
Fassadenplanung
Zeidler & Wimmel
Brandschutz
HPP West
Schallschutz
AKUS GmbH
Haustechnik HLS / Elektro
KD-Plan / Ing.-Büro Rutenkröger
Verkehrsplanung
Ingenieurgesellschaft Stolz mbH
Planung
2007 – 2008
Ausführung
2005 – 2008
Grundstücksfläche
7.703 m²
Bruttogeschossfläche
12.118 m²
Bebaute Fläche
3.723 m²
Nutzfläche
10.650 m²
Umbauter Raum
39.955 m²
Baukosten (netto)
9.250.000 €