Ärztehaus mit Parkhaus, Oldenburg

Städtebau Bestand / Städtebauliche Einordnung

Das zu beplanende Areal befindet sich eingebettet zwischen der Jadehochschule und dem ev. Krankenhaus, parallel zur Ofener Str., welche eine wichtige Erschließungsachse für Oldenburg bildet. Die bestehende Gebäudestruktur der Umgebung weist hauptsächlich eine historische Bebauung auf. Die vorwiegend klassizistisch erbauten Gebäude einer ehemaligen Artilleriekaserne bilden den straßenbaulichen Rahmen für den Neubau, welcher das Gesamtensemble nördlich abschließt. Das Ärztehaus befindet sich an der Nordseite, das Parkhaus gliedert sich an der Südseite an.

Die Gesamtfläche des zu beplanenden Grundstückes (Park- und Ärztehaus gemeinsam betrachtet) beträgt ca. 3.490 qm.

 

Architektur

Der Entwurf für das Ärztehaus sieht eine Großform vor, um damit die Blockbebauung der städtebaulichen Struktur zu vervollständigen. Die Gebäudehöhen orientieren sich am Bestand der ehemaligen Kasernengebäude.
Der Haupteingang, sowie die Parkhauseinfahrt befinden sich an der Auguststraße. Öffentliche Nutzungen im Erdgeschoss, wie z. B. ein Stehcafé, ziehen die Besucherströme an. Ab dem ersten Obergeschoss findet der Besucher die Praxen. Insgesamt gibt es 16 Einheiten.
Das Parkhaus wird als Splitlevel mit insgesamt fünf Ebenen geplant werden und bietet Platz für ca. 315 Einstellplätze. Das Parkhaus wird um ein Tiefgaragengeschoss unterhalb des Ärztehauses mit weiteren 50 Einstellplätzen ergänzt.

 

Adresse:Auguststr. 7
26121 Oldenburg
Mitarbeit:K. Monke, A. Cornelius
Bauherr:Evangelisches Krankenhaus Parkhaus GmbH
Grundstück:3.490 qm
BGF Ärztehaus:8.260 qm
BGF Parkhaus:9.260 qm
BGF insgesamt:17.520 qm
projekte-template-default single single-projekte postid-2530 single-format-standard wp-featherlight-captions full-width brightmode custom-background-empty custom-font-enabled